Vsmart Extensions
Dirk Wiese besucht Dreislar

Nach einem Rundgang durch Dreislar wurden die aktuellen Probleme der Dorfgemeinschaft besprochen. Neben der notwendigen Verbesserung der Breitbandversorgung ging es auch um die Bedenken der Unteren Landschaftsbehörde zur Errichtung des Freiflächen-Solarparks auf den ehemaligen Grubenflächen.

Ein besonderer Diskussionspunkt war die fehlende Entwicklungsmöglichkeit eines Dreislarer Industriebetriebes, dessen bauliche Erweiterung derzeit an den Hürden des Flächennutzungs- bzw. Bebauungsplanes scheitert.

 

et wurde er von Medebachs Bürgermeister, Thomas Grosche, Gerhard Brocke vom Förderverein Dreislar sowie Vertretern aus dem Stadtrat Medebach und der Medebacher SPD.

Schon der Start am Schwerspartmuseum war beeindruckend“, so Dirk Wiese, „hier wird mehr als deutlich, was Ehrenamt leisten kann“!

Auch der Rundgang durch den Ort enthielt viele Punkte, die nur mit ehrenamtlichem Einsatz verwirklicht werden konnten.

Die Bürgerinnen und Bürger in Dreislar können stolz sein auf Ihre Dorfgemeinschaft, mein Dank geht an alle, die sich hier ehrenamtlich engagieren“, so Wiese.

 

Nach einem Rundgang durch Dreislar wurden die aktuellen Probleme der Dorfgemeinschaft besprochen. Neben der notwendigen Verbesserung der Breitbandversorgung ging es auch um die Bedenken der Unteren Landschaftsbehörde zur Errichtung des Freiflächen-Solarparks auf den ehemaligen Grubenflächen.

Ein besonderer Diskussionspunkt war die fehlende Entwicklungsmöglichkeit eines Dreislarer Industriebetriebes, dessen bauliche Erweiterung derzeit an den Hürden des Flächennutzungs- bzw. Bebauungsplanes scheitert.